Messer-Preis des Klingenmuseums

Zur Eröffnung am Freitagabend wird der neue „Messer-Preis des Klingenmuseums“ verliehen werden. Mit diesem Preis wird nun jährlich ein Messermacher/eine Messermacherin ausgezeichnet, der/die zu einem vorgegebenen Thema ein überragendes Messer eingereicht hat. Für 2017 heißt die Vorgabe „klein, fein, feststehend“.
Der Preis wurde von der Stiftung der Freunde des Deutschen Klingenmuseums mit 2000 € dotiert und wird in diesem Jahr in Kooperation mit dem Magazin "Tweed. Das Kompendium für den Gentleman" verliehen, das den Gewinner im Heft vorstellen wird.

And the winner is…

Am 24. APR kam die Jury des Messer-Preises zusammen, um über den Gewinner zu entscheiden. Die Wahl fiel erwartungsgemäß sehr schwer, zuletzt aber mit Zustimmung aller Juroren: Gewonnen hat das Messer „Gentleman“ von Reinhard Tschager aus Bozen, einem Mitglied der Deutschen Messermacher Gilde. Mit einer feinen Damastklinge (Damast von Devin Thomas), einem Griff aus den fossilen Zähnen von Walross und Pferd und Zwischeneinlagen aus 18karätigem Gold ein wirklich exquisites Stück. Besonders begeistert hat die ausgesprochen elegante Linienführung des Messers.
Herzlichen Glückwunsch!

(Jury: Curt Mertens, Vertreter der Stiftung FDKM und Geschäftsführer der Solinger Messerfirma Carl Mertens; Gerhard Wieland, mehrfach ausgezeichnete Messerschmied; Hans Joachim Wieland, Chefredakteur „Tweed“ und Gründer des Messermagazins; Dr. Sixt Wetzler vom Klingenmuseum)

Messer des Jahres 2000 – 2016

Während der Messer Macher Messe im Deutschen Klingenmuseum Solingen wurden von 2000 bis 2016 die „Messer des Jahres“ gekürt.

Weiterlesen

 

Kontakt

klingenmuseum

Öffnungszeiten

  • täglich 10 –17 Uhr
  • freitags 14 –17 Uhr
  • montags geschlossen